Nachhören

Neonaziterrorismus und Gesellschaft

Der Terroranschlag von Halle am vergangenen Mittwoch ist nach offizieller Lesart die Tat eines Einzeltäters, der sich im Internet radikalisiert hat. Der Neonazi soll keine Anbindung an die rechte Szene gehabt haben. Aber er wusste offenbar genau, wem er seine Tat zeigen wollte mit seinem Livestream - einer Internet-Community. Und seine Tat ist eingebettet in eine Gesellschaft in der rechte Überzeugungen längst im Mainstream angekommen sind. Geradezu zynisch mutet es an, dass ausgerechnet Volker Bouffier heute die Gesellschaft auffordert, sich Rechtsextremismus entgegen zu stellen. Der Bouffier, in dessen Innenministerzeit Halit Yosgat im Beisein des Verfassungsschutzmannes Temme vom so genannten NSU in seinem Kassler Internetcafé ermordet worden ist.
Im Gespräch mit David Begrich vom Miteinander e.V. haben wir die gesellschaftliche Einbettung des Terroraktes von Halle untersucht.