Nachhören

#saveyourhinterland – Über die Situation des Projektes „Dorf der Jugend“

Das „Dorf der Jugend“ ist ein soziokulturelles Projekt der offenen Kinder- und Jugendarbeit, verortet in Grimma. Es gilt als Leuchtturmprojekt mit sachsen- und bundesweiter Relevanz - ein Projekt, dass sich in dem Landkreis Leipzig befindet und auf das immer wieder hingewiesen wird, wenn es darum geht einen Gegenpol zu der gegenwärtigen gesellschaftlich-politischen Situation auszumachen. Doch aktuell steht das Projekt vor der Schwierigkeiten - das Jugendamt im Landkreis Leipzig hat dem Projekt die unabhängige, finanzielle Weiterentwicklung verwehrt. Da das Dorf der Jugend dringend weitere personelle Unterstützung braucht um eine Betreuung der Jugendlichen im Projekt zu gewährleisten wurde nun die Kampagne #saveyourhinterland gestartet.

Tobias Burdukat ist Sozialarbeiter im Dorf der Jugend, Niels arbeitet aktuell als Praktikant im Projekt. Wir sind mit beiden ins Gespräch gekommen über die Schwierigkeiten von Kinder und Jugendarbeit im ländlichen Raum, wie sich eine Alltagsrealität im Landkreis Leipzig gestaltet und haben uns über möglichen Gründe der Ablehnung der freien Trägerschaft durch das Jugendamt unterhalten.