Ausgesetzter Streik bei Neue Halberg Guss – Wo bleibt die anfängliche Radikalität?

Regelmäßig haben wir hier im Programm über den Arbeitskampf bei der Neue Halberg Guss GmbH in Leipzig berichtet. Der Streik der Beschäftigten des Leipziger Metallunternehmens dauerte Sechs Wochen an und befindet sich seit dem 30. Juli in der Schlichtung. Zum Hintergrund: die Prevent AG will das Werk in Leipzig schließen und in Saarbrücken hunderte Stellen streichen. Die IG Metall fordert den Erhalt des Werkes oder einen umfangreichen Sozialtarifvertrag. Am Montag verstrich ein Ultimatum der IG Metall, dass zum Ziel hatte, dass nennenswerte und belastbare Schritte zur Zukunft der Neuen Halberg Guss vorgelegt werden. Nach dem Ultimatum meldete die IG Metall auf ihrer Internetseite, dass es nicht ausgeschlossen ist, dass in kurzer Frist eine Lösung des Konflikts möglich ist. Allerdings schreibt die IG Metall auch, dass eine Fortführung des Arbeitskampfs auch nicht ausgeschlossen wird. Über diese Uneindeutigkeit und den Stand der Verhandlungen zwischen IG Metall und der Neuen Halberg Guss haben wir uns mit Bernd Kruppa von der IG Metall Leipzig unterhalten.