Nachhören

Die Fußball WM und Pressefreiheit in Russland

Am 14. Juni beginnt die Fußball Weltmeisterschaft der Männer in Russland. Die Werbung mit Deutschlandfähnchen vermehrt sich, in manchen Zeitschriften wird über das vermeintlich unentdeckte Russland geschrieben. Aber die mediale Aufmerksamkeit richtet sich (zum Glück) nicht nur auf Fußball und Folklore, sondern auch auf Repressionen rund um die WM. So wurde dem ARD-Sportjournalisten Hajo Seppelt zwischenzeitlich sein Visum Für Russland entzogen, dann aber doch wieder genehmigt, nachdem Journalisten, PolitikerInnen und der DFB Druck gemacht hatten. Die Situation nicht-russischer Journalisten, welche sich in Russland aufhalten werden zur WM ist das eine, die Situation für Journalist*innen aus und oder in Russland ist jedoch seit Jahren schon mehr als kritisch: Nach Angaben von Reporter ohne Grenzen sitzen in Russland sieben Medienschaffende aufgrund ihrer Arbeit in Haft. Über die Lage für Journalistinnen und Journalisten in Russland haben wir mit Ulrike Gruska von Reporter ohne Grenzen gesprochen.