Nachhören

Dokumentarfilm Sandmädchen

“Ich habe nur das Schreiben um mich mitzuteilen, das Schreiben um meine Gefühle und Gedanken auszudrücken. Hätte ich dieses Schreiben nicht, würde ich in der Tiefe eines vergessenen Brunnens sitzen.“ Das sagt - oder besser schreibt - Veronika Raila. Veronika ist Protagonistin und Co-Autorin des Dokumentarfilms Sandmädchen. Gemeinsam mit dem Regisseur Mark Michel hat sie einen Film entwickelt, der tiefe Einblicke in ihre Lebenswelt gibt. Diese Welt ist geprägt von den Bedingungen, die Veronikas Körper vorgibt. Sie kann nicht sprechen, nicht gehen, und ihre Muskeln nur eingeschränkt kontrollieren. Kommunikation funktioniert für Veronika nur mit einer zweiten Person, die ihre Gedanken für sie zu Papier bringt. Wir haben mit Marcie Jost gesprochen, die am Film als Creative Producerin mitgearbeitet hat. Sie erzählt uns mehr davon, wie das Team Veronikas Welt in Filmbilder übersetzt hat.

Teaser - Sandmädchen-Der Dokumentarfilm from Mark Michel on Vimeo.