Nachhören

Nach 25 Jahren Entzug der Frequenz – Civil Radio in Budapest

Eine kritische mediale Öffentlichkeit existiert im von Orban regierten Ungarn kaum noch. Die seit 2010 geltenden Mediengesetze haben die Medienvielfalt drastisch eingeschränkt. Zeitungen und Medienhäuser mussten schließen und von den etwa 60 Community Radios und freien Medienprojekten existieren nur noch wenige. In Budapest senden mit Tilos Radio und Civil Radio noch zwei Community Radios auf UKW. Doch nach 25 Jahren Bestehen, wird Civil Radio zum Ende des Jahres die Frequenz entzogen. Wie der Sender meldet, wurde der Antrag auf Frequenzverlängerung durch die ungarischen Behörden nicht bewilligt. Über die Begründung und die Aussichten für Civil Radio sprach Radio Corax mit Gabor Geczi von Civil Radio.

(Das Gespräch ist auf englisch)