Angriffskrieg gegen die Selbstbestimmung in Nagorny Karabach

Der gerade erst eine Woche alte Waffenstillstand zwischen Armenien und Aserbaidschan ist m Wochenende wieder zerbrochen. Aserbaidschan greift erneut die Region Nagorny Karabach bzw. Bergkarabach an. Nagorny Karabach hat sich selbst vor vielen Jahren als unabhängig erklärt und fordert die Selbstbestimmung über das offiziell zu Aserbaidschan gehörende Gebiet an der Grenze zu Armenien. Es ist ein Konflikt mit langer Geschichte und in dem die türkische und die russische Regierung relativ direkt involviert ist, aber der auch die Energiepolitik der EU betrifft, so finden derzeit mit Aserbaidschan Verhandlungen über Gaslieferungen statt. Wir sprachen mit Leyla, Referentin der Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen über die Hintergründe des Kriegs in und um die Region.
Ein relikt eines vergangenen Krieges in Nagorno Karabach. Foto: RNW.org (CC BY-ND)