Buchbesprechung zu Sasha Marianna Salzmann – Im Menschen muss alles herrlich sein

Der Roman handelt vom Aufwachsen in der Sowjetunion in den 70er und 80er Jahren, dem Chaos nach deren Zerfall und den biographischen Brüchen, die damit einhergingen. Sasha Marianna Salzmann verfolgt die Lebenslinien von vier Frauen aus zwei Generationen und erzählt von der Sprachlosigkeit angesichts dieser Erfahrungen, über die die Mütter gegenüber ihren Töchtern schweigen. Und von der Ratlosigkeit, den Fragen und dem Unverständnis zwischen den Generationen, deren so unterschiedliche Lebensrealitäten sie trennen.

"Im Menschen muss alles herrlich sein" ist im September 2021 beim Suhrkamp Verlag erschienen und umfasst 380 Seiten.

Im Menschen muss alles herrlich sein. Bild: Corax. (CC BY-NC)