Dorian Corey – Ein Porträt

Diese Woche ist Trangender Awareness Week. Die Woche wurde ins Leben gerufen als Antwort auf die zahlreichen Ermordungen von Trans-Personen und um auf die Vielzahl von Diskriminierung und Herausforderungen mit denen Trans-Personen sich konfrontiert sehen, zu thematisieren. In dieser Woche finden weltweit vielerorts Veranstaltungen statt, die über die Lebensrealitäten von Trans-Personen aufmerksam machen. Am Ende dieser Woche steht der Transgenderday of Rememberance, der seit 1999 jedes Jahr am 20. November stattfindet und an die Menschen erinnert, die transfeindlicher Gewalt zum Opfer gefallen sind. Der erste Transgenderday of Remembrance fand nach der Ermordung der schwarzen Transfrau Rita Hester statt und wurde von der Trans-Aktivistin Gwendolyn Ann Smith ins Leben gerufen. Bei Veranstaltungen werden die Namen von Trans-Personen vorgelesen, die seit dem 20. November des Vorjahres ermordet wurden. Seit 2009 findet am 31. März jeden Jahres auch der International Transgender Day of Visibility statt. Dieser wurde ins Leben gerufen als eine Kritik an dem gesellschaftlichen Fokus auf Gewalt gegen Trans-Personen und um neben der Schaffung von Achtsamkeit explizit lebende Mitglieder aus der Trans-Community zu feiern. Wir wollen den heutigen Tag nutzen, um mit einem kleinen Porträt an die Designerin, Drag-Künstlerin und Schwarzen Transfrau Dorian Corey zu erinnern.
Quelle: Wikipedia