Nachhören

Ein Blick auf den Berliner „Herbst der Besetzungen“

Trotz Mietpreisbremse steigen in Berlin die Mieten weiter. Langjährige MieterInnen sehen sich gezwungen, ihren Wohnsitz in die Peripherie zu verlegen. Dagegen wendet sich unter anderem das Kollektiv #Besetzen. Sie haben am 20. Mai diesen Jahres mehrere Häuser besetzt. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben. Deshalb haben sie den Herbst der Besetzungen ausgerufen und im September und Oktober mehrere Häuser besetzt. Radio Corax hat mit dem Kollektiv über die Besetzungen und die Entwicklungen in Berlin gesprochen.