Nachhören

Ein „RRR!“ für die Revolution

Anfang der 90'er Jahre rüttelte eine neue Bewegung die Punk- und Hardcore-Szene auf: Die "Riot Grrrls" forderten von der Szene eine Reflexion patriarchaler Verhältnisse und Wirkungsweisen ein, auch innerhalb der Szene. Gegen sexistische Gewalt und Ausschlussmechanismen starteten die Riot-Grrrls einen Gegenangrif. Wir sprachen mit Anna Seidel - Germanistin und Autorin zahlreicher Zeitschriften, u.a. Testcard, Spex und an.schläge - über die Geschichte der Riot Grrrls.

Siehe auch den Text "RRR für die Revolution" in der aktuellen Ausgabe unserer Programmzeitung: https://radiocorax.de/die-cx-zeitung-fuer-august-september-2/

Und: https://transit-magazin.de/2018/08/rrr-fuer-die-revolution/