Giftige Zigaretten im Meer

Kürzlich ging aus der Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor, dass fast ein Zehntel des Mülls an deutschen Ostseestränden aus Zigarettenkippen bestehen würde. Unsicher ist, wenn man Kippenstummel am Strand sieht, ob diese angespült wurden oder vielleicht am Strand abgeworfen wurden und noch dabei sind ins Meer zu gelangen. Jedenfalls stehen Kippenstummel auf Platz 2 der häufigsten Müllfunde an der Ostsee. Die Reste einer Zigarette sind aber nicht nur Papier, das sich ohne Schaden anzurichten in Gewässern auflöst. Im Gegenteil. Zigarettenstummel enthalten neben vielen toxischen Stoffen auch Mikroplasma. Was genau Zigarettenstummel im Meer anrichten können, dazu kommt Dr. Edmund Maser zu Wort. Er ist Professor für Toxikologie an der Uni in Kiel. Im Interview erklärt er zunächst, wie Zigaretten auch ins Meer gelangen, wenn man sie auch hier in Mitteldeutschland beispielsweise unachtsam auf den Boden wirft.