Iranischem Aktivisten droht lebensgefährliche Abschiebung

Vor drei Wochen wurde Faruk Moradian aus Großbritannien abgeschoben und in den Iran zurück geschickt. Bei seiner Ankunft auf dem Flughafen wurde er umgehend festgenommen. Ähnliches droht nun Dawud Haydari. Die Ausländerbehörde in Düsseldorf versucht den iranischen Aktivisten Haydari in den Iran abzuschieben. Und das obwohl das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zusicherte, dass es keine Abschiebung geben werde. Das Bundesamt hatte ihm gesagt, dass ihm keine Abschiebung drohe. Dennoch will die Ausländerbehörde Düsseldorf ihn in den Iran abschieben. Wir hören im Folgenden Haydari über seine Situation.