Kitastreiks zum feministischen Kampftag

Heraus zum 8.März - Am heutigen internationalen Frauenkampftag sind bundesweit auch Erzieher*innen zum Streik aufgerufen. Die Gewerkschaften Verdi und GEW haben zum Warnstreik aufgerufen, um Druck auf die stagnierenden Tarifverhandlungen auszuüben. Die Gewerkschaften fordern ein Ende der belastenden Arbeitsbedingungen, Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel sowie eine angemessenere finanzielle Anerkennung der Arbeit der Erzieher*innen. Der 8. März wurde für den Streik bewusst gewählt, da vor allem Frauen in der Kinderbetreuung arbeiten. In Halle sind rund 800 Beschäftigte des städtischen Eigenbetriebes Kita zum Warnstreik zwischen 6-18 Uhr aufgerufen. Was zum Warnstreik geführt hat und was von dem Streiktag in Halle zu erwarten ist, darüber sprachen wir heute Morgen mit Johannes Mielke von Verdi Sachsen-Anhalt Süd.