Nachhören

„Lesbisches Sehen“ – eine Ausstellung in Berlin

Das schwule Museum in Berlin ist seit der Gründung vor allem für die Geschichtserzählungen weißer Männer bekannt. Für das Jahr 2018 haben sie jedoch das "Jahr der Frau_en" als queer-feministische Intervention angekündigt. Ein ganzes Jahr lang will das Schwule Museum* nun also Lücken und Ausschlüsse aufspüren und in vielfältigen Projekten thematisieren. Eines dieser Projekte ist die Ausstellung LESBISCHES SEHEN. Wir sprachen mit den Kuratorinnen Birgit Bosold und Carina Klugbauer.

Die Ausstellung ist noch bis 20. August zu sehen.