Nachhören

Oper Halle: Rücktritt nach negativer Stimmungsmache

Auch wenn man vielleicht selber lieber Punk oder Schlager als Streichquartett und Schauspiel als Abendbeschäftigung wählt: so ein Theater kann schon einiges beeinflussen an Diskussionen in der Stadt. Und bildet wiederum ab, was sich in der Stadt bewegt oder nicht. Und man kann auf städtische Theater blicken, wenn man verstehen will, wie Kultur heutzutage funktioniert, in welchen Bedingungen sie entsteht. Nämlich mit strikten Budgetvorgaben und einem genauen Blick auf die Zahlen. Den hat im Fall von Halle der Geschäftsführer Stefan Rosinski. Rosinksi stellte diese Zahlen im Rahmen der jährlichen Pressekonferenz der Theater Opern Orchester GmBh vor. Bei der Vorstellung glänzte allerdings ein anderer Akteur: Der stellvertretende Intendant an der Oper Halle, Veit Güssow, gibt sein Amt auf. Über die Hintergründe berichtet Radio Corax.