30% aller Studierenden leben in Armut – schafft die neue Reform Abhilfe?

Viele Studierende sind von den durch die Inflation stark ansteigenden Lebenshaltungskosten betroffen und dadurch mehr den je von Armut bedroht. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken wurde am 21.07.2022 eine BAFöG-Reform beschlossen, die zum 01. August in Kraft tritt. Zwar gibt es durchaus positive Reaktionen auf die Reform, jedoch kritisieren viele Studierendenverbände, dass die Änderungen noch immer nicht weitreichend genug sind. So auch der freie Zusammenschluss von Student*innenschaften (fzs). Darüber sprachen wir mit Lone Grotheer, Vorständin beim fzs.