„Als ich nach Deutschland kam“ – eine Buchvorstellung

Das klassische Bild, der sogenannten Gastarbeiter*innen Ära ist immer der männliche Migrant. Bekannt sind die Bilder, wie der Mann mit dem Koffer nach Deutschland kommt. Das ist nur die halbe Wahrheit, denn es kamen auch sehr viele Frauen alleine als Gastarbeiter*innen nach Deutschland. "Als ich nach Deutschland kam" wurde vom dem dem International Women* Space e.V. herausgegeben und versammelt die unsichtbar gemachten Geschichten und damit das Wissen von 22 Frauen unterschiedlicher Generation. Sie erzählen von Migration, Rassismus, feministischen Kämpfen und Selbstorganisierung in Zeiten von Vertragsarbeit, Gastarbeit, Flucht, Rassismus und Sexismus.