Nachhören

Antifanachrichten für den 14. Juni 2018

In den Antifanachrichten geht es diese Woche um Angriffe. Zum einen wurden Journalisten in Eisenach von Neonazis angegriffen. Obwohl es Fotos von den mutmaßlichen Tätern gibt, gab es bisher keine Festnahmen. Die Staatsanwaltschaft hatte zudem die Echtheit der Fotos (die von den angegriffenen Journalisten gemacht wurden) angezweifelt. In Salzwedel haben Neonazis das Autonome Zentrum Kim-Hubert angegriffen und die Rote Hilfe wirft Polizisten in Leipzig vor, Jugendliche misshandelt zu haben.