Nachhören

Der Katastrophe mit einem antifaschistischen Grundkonsens begegnen

Der Sturm, vor dem wir euch gewarnt haben“, ist der Titel eines Gastbeitrags von Max Czollek, der in der vergangenen Woche auf Spiegel Online erschienen ist. Darin artikuliert der Politikwissenschaftler und Autor seine Fassungslosigkeit über den antisemitischen rechten Anschlag in Halle und über den politischen Umgang mit antisemitischen Taten. „Deutschland ist ein Land, in dem der Hass auf Andere mühelos vom Wahlkreuz in die Vernichtung übergeht. Es genügt nicht, ein paar Sicherheitskameras bereitzustellen - wir brauchen einen antifaschistischen Konsens.“ schreibt Czollek in dem Kommentar. Doch wie stellt man einen solchen Konsens her, in einem Land, in dem schon der Begriff Antifaschismus als linksextrem diffamiert wird? Wie kann die Abschottung jüdischen Lebens überwunden werden und wie hängt dies mit der Rolle von Juden und Jüdinnen im sogenannten Gedächtnistheater zur „Wiedergutwerdung der Deutschen“ zusammen, von dem Max Czollek in seiner Streitschrift „Desintegriert euch!“ schreibt? Darüber sprach Radio Corax am Montag mit Max Czollek.