Die „Neue Rechte“ mit viel Beachtung auf der Frankfurter Buchmesse – mal wieder…

Die Protagonisten der "Neuen Rechten" schaffen es immer wieder mit großer Lernfähigkeit, bei ihren Auftritten auf den Frankfurter Buchmessen viel Aufmerksamkeit zu generieren. Dagegen scheint die Lernkurve der Ausrichtenden der Messe eher gen Null zu tendieren. Anders ist kaum zu erklären, dass der Stand des Jungeuropa Verlages gegenüber der ZDF-Bühne seinen Platz bekommen hat. Protest und Boykotterklärungen ergaben Rechtfertigung mit dem Argument der Meinungsfreiheit von. Seiten der Messe. Wir haben mit David Begrich von der Arbeitsstelle Rechtsextremismus des Miteinander e.V. über die Messe und die Strategien der "Neuen Rechten" gesprochen.
Logo des Miteinander e.V.