Ende des Hausprojekts der Identitären-Bewegung in Halle

Vor fast drei Jahren zogen die Identitären in ein Haus auf der Adam-Kuckhoff-Straße in Halle. Das Haus befindet sich direkt neben dem geisteswissenschaftlichen Campus der Uni Halle. Die Identitäten haben versucht ein selbsternanntes rechtes Leuchturmprojekt in Halle zu etablieren.

Doch die Pläne der sich selbst als Avantgarde verstehenden Nazis gingen nicht auf. Es hat Proteste von Anwohner:innen gegeben und mit 'Kick them Out' hatte sich eigens eine antifaschistische Gruppe gegründet um das rechte Treiben in der Adam-Kuckhoff-Straße in Halle zu beenden.
Letztes Jahr gab es dann die Ankündigung über das Ende des Identitäten Hausprojektes. Der an antifaschistischen Gegendemonstrationen gescheiterte Versuch rechter Machtdemonstration in Halle im Sommer 2019 hat wahrscheinlich dazu beigetragen. Jetzt ziehen die Identitären tatsächlich aus dem Haus aus. Der Auszug wurde von spontanen Feierlichkeiten begleitet. Valentin und Jonas von Radio Corax waren vor Ort.

Quelle: https://twitter.com/LottaLunk