Es gibt nur Fakten und Dinge, die nicht bewiesen sind – die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften

Sich zu freuen an einem vierblättrigen Kleeblatt, den Gang unter einer Leiter hindurch meiden. Ein wenig Aberglaube im Alltag ist eher harmlos.
Anders ist das mit handfesten Verschwörungstheorien und dem Glauben an Pseudowissenschaften. Denn das kann gefährlich sein. Wenn etwa einfache Erklärungsmodelle für komplexe Probleme angeboten werden, die Existenz von Fakten angezweifelt wird und Behauptungen als Tatsachen dargestellt werden.
Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) beschäftigt sich mit ebensolchen pseudowissenschaftlichen Aussagen, mit Aberglauben, Verschwörungstheorien, Esoterik, mit Parawissenschaft. Wir haben mit einem ihrer Mitglieder gesprochen: Rainer Wolf. Er ist Biologe, war vor seinem Rentenantritt Dozent an der Uni Würzburg und er ist Teil der Skeptikergesellschaft GWUP.