Himmelfahrtskrawalle 1994 in Magdeburg

Die „Himmelfahrtskrawalle“ vom Mai 1994 haben Magdeburg bundesweit in die Schlagzeilen gebracht. Unter den Augen der Polizei und zahlreicher Schaulustiger jagten bewaffnete Nazis und Hooligans gezielt eine Gruppe Migrant*innen durch die Innenstadt. Darunter war auch der 30-jährige Farid Boukhit aus Algerien.
Die Täter waren aus der Straßenbahn auf ihn zugestürzt und hatten ihn mit Baseballschlägern angegriffen und schwer verletzt. Er verstarb am 26.September an den Spätfolgen des Überfalls. Ein nachgestelltes Zeitzeugengespräch mit Paulino M. erinnert an die Ereignisse