Libyen: Vorhölle Europas statt Dubai am Mittelmeer. Interview mit Daniel Zakrzewski.

Das afrikanische Land "Libyen" hat eine bewegte Geschichte erlebt. Von der Herrschaft der Ottomanen, über die kolonialen Erfahrungen mit Italien bis hin zur Herrschaft von Muammar al-Gaddafi. Gaddafis Tod - im Jahr 2011 - brachte aber nicht die erhoffte Beruhigung für das zerrüttete Libyen. Verschiedene Gruppen kämpfen um die Vorherrschaft in Libyen und in den letzten Tagen starben laut "Spiegel Online" 30 Personen in der libyschen Hauptstadt Tripolis. Am 30. Januar 2019 um 19 Uhr spricht Daniel Zakrzewski unter dem Titel "Libyen: Vorhölle Europas statt Dubai am Mittelmeer" über seine Erfahrungen aus Libyen. Zakrzewski promoviert am "Zentrum für Nah- und Mittelost-Studien" der Philipps Universität Marburg und war als Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Tripolis aktiv. Der Votrag findet statt im Hörsaal 12 des Löwengebäudes auf dem Campus der Universität Halle (Saale). Gunnar von Radio Corax sprach mit Zakrzewski und wollte wissen, was Libyen im Jahr 2011 von Libyen im Jahr 2019 unterscheidet...