Prozessauftakt zu Neonazi-Angriffen am 1. Mai 2015 in Saalfeld – Pfefferspray-Attacke auf Solidaritätskundgebung vor Amtsgericht Rudolstadt

Vor knapp 3 Jahren fand am 1. Mai in Saalfeld eine Neonazidemonstration statt, bei der es zu einem brutalen Angriff auf Jugendliche kam. Die Stadt Saalfeld liegt in Thüringen. In diesem Zusammenhang hat sich eine Gruppe von 80 Anhängern und Anhängerinnen der Partei „Der Dritte Weg“ ohne polizeiliche Begleitung vom Bahnhof in die Innenstadt bewegt. Die Gruppe griff in der Innenstadt drei Jugendliche brutal an, die sie als Punks identifizierten. Die Polizei stelle kaum Identitäten der Täter und Täterinnen fest. Nach fast 3 Jahren wurde nun der Prozess gegen zwei Beschuldigte am Amtsgericht in Rudolfstadt eröffnet. Wir haben mit Robert von ezra gesprochen, einer Beratungsstelle für Betroffene von rassistischer, rechter und antisemitscher Gewalt.