Red Hand Day 2021 – Gegen den Einsatz von KindersoldatInnen

Tausende Kinder und Jugendliche müssen weltweit als SoldatInnen in bewaffneten Konflikten kämpfen. Auf ihr Schicksal macht der heutige „Internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten“ auch "Red Hand Day" aufmerksam. Der Tag wurde 2002 von nichtstaatlichen Organisationen wie Amnesty International, Human Rights Watch und terre des hommes ins Leben gerufen. Seit dem wird der Red Hand Day (dt. "Tag der roten Hand") jedes Jahr am 12. Februar begangen. Die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) ist eine pazifistische Organisation, die seit über 120 Jahren konsequent für den Frieden eintritt, und zum Einsatz für den Frieden gehört eben auch, sich gegen den Einsatz von Kindersoldaten stark zu machen. Wir sprachen mit Michael Schulze von Glaßer, dem politische Geschäftsführer vom DFG-VK über die momentane Situation von KindersoldatInnen und den Red Hand Day 2021.
"Red Hand Day - Kinder sind keine Soldaten!" by Paul Schäfer ( - CC BY)