Nachhören

Terrorismus – ein männliches Phänomen?

Am 9. Oktober versuchte ein rechtsradikaler Mann in Halle ein Massaker in der jüdischen Synagoge anzurichten. Nachdem ihm dies missglückte erschoss er zunächst Jana L, die gerade zufällig zugegen war, sowie Kevin S in einem nahe gelegenen Dönerladen.
Viel wird diese Tage über die Motive des Täters gesprochen. Radio Corax hat mit Eike Sanders einen genaueren Blick auf die antifeministische Ideologie hinter dem Anschlag in Halle geworfen. Wir sind der Frage nachgegangen, inwiefern Antifeminismus und Terrorismus verwoben sind und ob Terrorismus gar ein männliches Phänomen ist.

Eike Sanders ist Teil des apabiz | antifaschistisches pressearchiv und bildungszentrum e.v. Zusammen mit Anna Berg und Judith Goetz hat sie außerdem das Buch „Frauen*rechte und Frauen*hass. Antifeminismus und die Ethnisierung von Gewalt“ herausgegeben.