Nachhören

Über den Mikrokosmos Wiese und drohende Gefahren

Gibt es die typisch deutsche Landschaft? Und wenn ja, denkt man dann automatisch an dichte Laubwälder? Oder eher an Wiesen? Wenn man in die Geschichte blickt, dann findet man heraus, dass bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Wiesen das Landschaftsbild in Mitteleuropa dominiert haben. Vor allem mit der Einführung des Traktors zu Beginn des 20. Jahrhunderts schrumpfte die Zahl der Wiesenflächen deutlich. Sie wurden zu Äckern umfunktioniert oder mussten Baugrund weichen. Was dabei eher nicht bedacht wurde ist, dass Wiesen der Lebensraum für rund ein Drittel der aktuellen Pflanzenwelt in Deutschland sind. Das Düngen mit Gülle ist für die Artenvielfalt der Pflanzenwelt auch nicht gerade förderlich. Genau mit dieser Thematik setzt sich der Regisseur Jan Haft in seinem neuen Film „Die Wiese“ auseinander.

Lokaler Hinweis: Der Film läuft in Halle im Puschkino (Sa+So, 15 Uhr)