Nachhören

Widerstand gegen Ausbau einer überflüssigen Saale-Querung

Es wirkt fast wie ein Possenspiel, bei dem eine Art untergründige Gewalt das Spiel in eine durchkonstruierte Landschaft wandeln möchte, die wir schon bei Eisenbahnplatten ob ihrer stumpfheit unangenehm fanden. Nur ist der Sachverhalt ein sehr unspielerischer- wird die A143 gebaut, ist sie für alle Zeit da und wird eine über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft prägen, die einzigartige bilogische Inselvorkommen erzeugt hat, wie uns Conrad Kunze von der Bürgerinitiative Unteres Saaletal im Gespräch berichtet hat. Ralf Wendt sprach mit ihm.