Nachhören

Zur Situation in Cottbus

In Cottbus ist es in den letzten Wochen immer wieder zu Konfrontationen zwischen Einheimischen und geflüchteten Menschen gekommen - und diese Konfrontationen werden befeuert, durch rassistische Mobilisierungen. Am Samstag vor einer Woche gab es eine rechte Demonstration, an der über 1.500 Menschen teilgenommen haben. Diese Mobilisierung ist nicht vom Himmel gefallen - es steht eine längere Entwicklung im Hintergrund. Um zu verstehen, was in Cottbus vor sich geht, haben wir mit Markus Klein gesprochen. Er ist Geschäftsführer des Brandenburgischen Instituts für Gemeinwesenberatung, "Demos". Wir fragten ihn zunächst, wie er die zurückliegende Eskalation beschreiben würde.