Nachhören

Antifanews für den 03. Mai 2018

In den Antifanews blicken wir zurück auf den 1.Mai. In diesem Jahr fanden die zentralen Neonazi-Demonstrationen in Chemnitz und Erfurt statt. In der sachsen-anhaltinischen Kleinstadt Querfurt moblisierte die AfD zu einer Demonstration. In deren ersten Reihe liefen Anhägner der extremen Rechten mit. NPD-Slogans wurden gerufen, Journalisten wurden bedroht und angegriffen, es kam zu Rangeleien mit der Polizei. Eine klassische Neonazidemo unter dem Deckmantel der AfD.

Zum 1.Mai fanden bundesweit auch knapp 500 Kundgebungen des DGB statt, so auch in Bremen. Dort war ein Sprecher der GdP, der Gewerkschaft der Polizei, eingeladen. Linke GewerkschaftsaktivstInnen kritisieren in einem Aufruf diese Einladung und fordern: Die GdP raus aus dem DGB. Elli bezieht in einem Kommentar Stellung dazu.

Vor 18 Jahren wurde der Halberstädter Helmut Sackers von Neonazis ermordet, da er sich gegen das Singen des Horst-Wessel-Liedes aussprach. Diesem rechten Mord gedenkt die Mobile-Opferberatung Sachsen-Anhalt und Radio Corax.