Nachhören

Übergriff der „Identitären“ in Halle zeigt erneut deren Verfassung

Am vergangen Wochenende ist es in Halle abermals zu einem tätlichen Angriff aus dem Haus der sogenannten Identitären Bewegung gekommen. Laut Polizei und Augenzeugenberichten haben unbekannte Personen im Umfeld der Emil-Abderhalden-Straße eine Geburtstagsfeier angegriffen und auf mehrere Gäste eingeschlagen. Vier der Geschädigten mussten im Anschluss medizinisch versorgt werden, die Angreifer sind in das Haus in der Adam Kuckhoff Straße 16 geflohen.

Im Anschluss wurde das Haus von der Polizei durchsucht, die Identitäten von 20 Personen festgestellt und zwei Sturmhauben konfisziert. Von Seiten der IB erfolgten halbgare Verlautbarungen, man hätte seit Oktober nichts mehr mit dem ehemaligen Leuchtturmprojekt in Halle zu tun.

Radio Corax sprach mit zwei Vertretern der antifaschistischen Kampagne Kick them Out.