Card image cap

Nachrichten aus der beschädigten Welt

In Hamburg haben sie ja eine Elbphilharmonie. Da lag es nahe, dem Elbchaussee-Verfahren eine Rezension zu widmen. G20 und kein Ende - meint das Grenzüberschreitende Solidaritätskomitee ...mehr

Card image cap

Nachrichten aus der beschädigten Welt

Das Bündnis United We Stand hat Neues zu den G20-Schauprozessen in Hamburg und am 1. Dezember wird in Berlin das deutsche PKK-Verbot gekippt. Naja, versuchsweise ... ...mehr

Card image cap

„Ausnahmezustand“ – zum Sommerkongress kritischer Juragruppen in Halle

Ein Jahr G20 in Hamburg ist Ausgangspunkt für einen Kongress in Halle. Der Bundesarbeitskreis kritischer Juragruppen lädt an diesem Wochenende zu seinem jährlichen Sommerkongress. Der wird sich mit dem ...mehr

Card image cap

Ein Jahr nach G20: Ausnahmezustand als polizeiliche Praxis?

Die Kriminalisierung und juristische Verfolgung von Randalierenden dominiert seit einem Jahr die Debatte um die G20-Proteste. Die massive Polizeigewalt und die Einschränkung von Grundrechten werden in der öffentlichen Debatte ...mehr

Card image cap

Gedanken zum Film „Hamburger Gitter – Der G20 Gipfel als Schaufenster moderner Polizeiarbeit“

In der Dokumentation "Hamburger Gitter" wird vor allem das Vorgehen der Polizei betrachtet, die Situation in der GeSa, es kommen AktivistInnen, JuristInnen und einzelne Stimmen aus Polizei und Politik ...mehr

Card image cap

„Hamburger Gitter“ – ein Film über „moderne Polizeiarbeit“

"170 Ermittler arbeiten an hunderten Verfahren gegen militante Demonstranten und Menschen, die sich an Ausschreitungen und Plünderungen beteiligten. Harte Strafen wurden gefordert und in bisher über 40 Fällen auch ...mehr

Card image cap

Mediennews für den 13. Juni 2018

Diese Woche in den Mediennews: * #Kurzmelder * Die Pressefreiheit in Russland (zu WM-Zeiten) * Fragliche journalistische Standards: über die Folgen, wenn Medien Zahlen der Polizei 1:1 übernehmen * "G20 - Festival der ...mehr

Card image cap

Antifanachrichten für den 24.05.2018

Heute blicken wir zunächst zum vergangenen G20 Gipfel 2017. Genauer gesagt auf den 6.Juli und darauf, wer sich da so im "schwarzen Block" der "Welcome to hell"-Demonstration herum getrieben ...mehr

Card image cap

Nachrichten aus der beschädigten Welt

Fortsetzung des G20-Prozessberichtes aus dem aktuellen Konkretmagazin von Marit Hofmann. Nicht alle Einzelheiten waren bis jetzt bekannt geworden ... ...mehr

Card image cap

Keine Pressefreiheit zum G20-Gipfel in Hamburg und die schleppende Aufarbeitung

Der G20-Gipfel in Hamburg war ein Einschnitt in die Pressefreiheit. Davon zeugen unter anderem die kurzfristig und aus Sicht von Verdi rechtswidrig entzogenen Presseakkreditierungen. Und überhaupt: Der Polizei ging ...mehr

Card image cap

Polizei fordert Videomaterial zum G20-Gipfel von Journalisten

G20, dieser Begriff umfasst mittlerweile nicht nur ein Treffen der 20 wirtschaftlich stärksten Länder der Welt. Wenn man von G20 spricht, spricht man auch von den Protesten, die den ...mehr

Card image cap

Hamburger Innenbehörde gibt zu: keine Beweise für die Darstellung der G20-Proteste

Vor drei Monaten fand der G20-Gipfel in Hamburg statt. Die Aufarbeitung des "Gipfels der Repression" hält nach wie vor an. Während in G20-Prozessen drakonische Strafen gegen angebliche Randalierer verhängt ...mehr

Card image cap

Deutungshoheit Polizei G20

In einem Interview erklärt Hendrik Zörner die Sichtweise des Deutschen Journalisten Verbandes auf die Berichterstattung über den G20 Gipfel. ...mehr

Card image cap

Netzwerk Recherche kritisiert entzogene G20-Akkreditierungen von Journalisten

Die Aufarbeitung des zurückliegenden G20-Gipfels und dessen Gewaltexzesse sind in vollem Gange. Eine Frage, die dabei auch geklärt werden muss: Warum wurden mehreren Journalisten die Akkreditierungen entzogen? Insgesamt 32 ...mehr

Card image cap

Grundrechtekommittee zu Polizeieinsatz bei G20

Die Proteste zum G20-Gipfel in Hamburg und das Agieren von Polizei und Autonomen ist mittlerweile nicht mehr im Fokus der Berichterstattung. Das heißt allerdings nicht, dass die Ereignisse von ...mehr